How do ya (get the sucker working)


Es geht!

Installation des "Aldi Graphik Tabletts" unter Linux


Produktname:     LIFETEC Graphic Tablett LT 9310
angeboten im Winter 2000 bei ALDI Lebensmittel.
 

Die erste Schwierigkeit lag in der Hardware-Installation.
Die Anweisungen im Handbuch waren so ungenau, dass alles moeglich war.

Folgende Skizze zeigt die Anschlüsse des Tabletts.


Ich habe (1) den seriellen Stecker auf COM1 aufgesteckt

        und

(2) die DIN-Buchse nahm den DIN-Stecker der Tastatur auf.

Desweiteren benutze ich den mitgelieferten Adapter, der den männlichen PS/S-Stecker (3) in einen männlichen DIN-Stecker (4) verwandelt und diesen in den DIN-(Tastatur)-Eingang des Motherboards gesteckt.

Da ein Test unter Windows (sowas hat man ja immer irgendwo auf 'ner Platte rumliegen) zeigte, dass diese Konstellation funktionierte, habe ich darauf verzichtet zu prüfen, ob dies alles auch ueber den PS/2-Eingang funktioniert.

Dort betreibe ich weiter meine chordless Logitech-Wheel-Mouse.
 
 

Dann begann das Surfen im Internet.

Bei   http://www.hof-berlin.de/tablet/tablets_de.html fand ich heraus, dass dieses von Medion hergestellte Pad mit AceCad (Tevion/Medion/Aiptek) gleich ist.

Sowohl dort als auch bei Roland Jansen http://home.t-online.de/home/Jansen.Roland/hyperpen.html
fand ichTreiber, die ich als source herablud, (xf86HyperPen-20001217.tar.gz) entpackte


Da diese Datei offenbar im Netz nirgendwo mehr zu finden ist und immer wieder Fragen danach kommen, stelle ich die letzte mir bekannte Version hier zu Verfuegung.
Ich bin nicht der Autor.
Wenn die Autoren des Treibers hiermit nicht einverstanden sind, bitte ich, mich darauf hinzuweisen. Ich werden den link dann umgehend entfernen.
xf86HyperPen-20001217.tar.gz DOWNLOAD HERE


und nach /usr/X11/lib/modules kopierte,
namentlich HyperPen und xf86HyperPen.so 

                                                                                                                                                                  1.)

Dann waren Eintraege in XF86Config   vorzunehmen:                                                               2.)
(alles in rot ist wichtig)

Section "ServerLayout" Identifier "XFree86 4.01 Configured tablet"
Screen 0 "Screen0" 0 0
InputDevice "Mouse0" "CorePointer"
InputDevice "Keyboard0" "CoreKeyboard"
InputDevice "tablet"
EndSection

(...)

Section "Module"
    Load "pex5"
    Load "dri"
    (...)
    Load "xf86HyperPen"
EndSection

Section "InputDevice"
Identifier "Keyboard0" Driver "keyboard"
EndSection

Section "InputDevice"
Identifier "Mouse0" Driver "mouse"
Option "Protocol" "PS/2"
Option "Device" "/dev/mouse"
EndSection

Section "InputDevice"
Identifier "tablet" Driver "HyperPen"
Option "Device" "/dev/ttyS0"
Option "Mode" "absolute"
Option "Cursor" "Puck"
Option "ActiveArea" "6 4.5"
Option "AlwaysCore"
EndSection

(...)
--------------------------
Nach dem naechsten Start von X (kde), konnte ich den kleinen weissen Pfeil mit drei 'Zeigegeraeten'  bewegen und als ich den Gimp oeffnete, konnte ich mit meinem Pen zeichnen und malen. :o)))

Die Druckempfindlichkeit kann ich noch nicht nutzen. Ich denke jedoch, dass ich ueber die oben angegebenen links auch dazu noch mehr Information finde, so dass dem Gimp bald auch diese Option zur Verfuegung stehen wird.
Auch wuerde ich gerne die Geschwindigkeit der Maus etwas erhoehen, doch auch hierfuer habe ich noch nichts gefunden.

 

Heureka! Und Dank an die Autoren der o.a. Seiten

Frohe Weihnachten 2000

Wolfgang Conrad

    c@coney.de
 

1.)     Dies geschah auf einer SuSE 7.0, kernel 2.2.16, XF86 Version 4.01

2.)     Ich bin hier einem dummen Fehler aufgesessen, da ich zunaechst die XF86Config in /etc editiert hatte.
          Es geschah exakt NICHTS.
          Die XF86Config, die beim Start gelesen wird, steht bei SuSE mittlerweile in /etc/X11/XF86Config !!!!
 
Dank an Guido Aselmann fuer Hinweise auf 'abgestorbene' links. (6.3.2001)
Dank an emi fuer Hinweise auf 'abgestorbene' links. (6.05.2006)